Das Immunsystem - Wussten Sie schon?

Das menschliche Immunsystem ist dazu da, Krankheiterreger, wie  Bakterien, Viren oder Pilze abzuwehren. Es werden 2 Anteile unserer Immunabwehr unterschieden: Das angeborene Immunsystem ist vom ersten Lebenstag an einsatzbereit und umfasst die Makrophagen und die Granulozyten. Makrophagen sind sogenannte Fresszellen, sie nehmen Erreger, Zelltrümmer und sonstige Partikel in sich auf und machen sie unschädlich. Granulozyten, die häufigste Art der weißen Blutzellen, sind die ersten Abwehr gegen Erreger jeglicher Art. Sie wandern ins Gewebe ein, sind an Entzündungsprozessen beteiligt und machen so Angreifer unschädlich.
Der zweite Teil des Immunsystems ist die erworbene Immunabwehr. Zentrale Rolle spielen hier die Lymphozyten. Sie können Informationen über Oberflächenstrukturen, sogenannten Antigenen, von Erregern oder Fremdkörpern bei Erstkontakt speichern. Kommt man dann ein weiteres Mal mit dem Erreger in Kontakt, können sofort gezielte Abwehrmaßnahmen ergriffen werden.
Ein Beispiel sind die Masern: Wer sie einmal hatte, kann nie wieder erkranken, ist also immun. Das bedeutet, der Körper hat die Informationen über die Masernviren gespeichert und kann sie bei Kontakt dann sofort vernichten. Diese Immunität kann man auch durch eine Impfung erlangen.
Die angeborene Immunabwehr bildet sozusagen die erste Front gegen Krankheiten, während die erworbene Immunabwehr als zweites sehr spezifisch angreifen kann. Dies dauert allerdings länger, da sich die spezialisierten Lymphozyten erst vermehren müssen.
Was können wir nun tun, um  unser Immunsystem gerade in der Erkältungszeit zu unterstützen? Die Antwort darauf ist recht simpel. Man muss auf sich selbst achten. Eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse, gern auch als Rohkost, bilden die Basis. Die enthaltenen Vitamine sind wichtig für gesunde Schleimhäute und wirken antioxidativ. Auch ausreichend Schlaf ist essentiell, damit der Körper Zeit hat, sich zu regenerieren. 2-3x pro Woche Sport oder zumindest etwas Bewegung an der frischen Luft helfen ebenfalls dabei gesund zu bleiben. Vitaminpräparate oder andere Nahrungsergänzungsmittel sind bei nachgewiesenem Mangel oder auch bei bestimmten chronischen Erkrankungen durchaus sinnvoll, aber eben nicht pauschal für jeden.

Auch bei solchen Fragen helfen wir gern weiter.

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel